Jazz Club Chur - Die nächsten Veranstaltungen

 

 

 

Kein Konzert des JAZZ CLUB CHUR, aber trotzdem eine grosse Sache - Der Verein "Churer Orgel Konzerte" präsentiert:

 

 

 

 

Sonntag 26. Juni 2016

17.30 Uhr St.Martinskirche Chur

4. Konzert

_________________________________________________

Claude Diallo

_________________________________________________

Jazz auf der Orgel

_________________________________________________

 

Karten zu Fr. 15.- (Ermässigt Fr. 10.-), Abendkasse

 

Der St. Galler Claude Diallo gastierte beim JAZZ CLUB CHUR am 9. Januar 2008 mit seinem Trio (Claude Diallo piano, Laurent Salzart bass und Massimo Buonanno drums) feat. Denzal Sinclaire vocal, synthesizer. Damals galt er als ein Schweizer "Rising Star". Heute, nach längeren Aufenthalten in New York, gehört er unter den jungen zu den fĂĽhrenden Pianisten der Schweiz. Wir empfehlen sehr, das Konzert in der Martinskirche zu besuchen.

 

 

 

 

Samstag, 14. Mai 2016, 20.00 Uhr, Restaurant „Weinstube 3 Könige“

 

Michael Bates’ Northern Spy (US) feat. Christoph Irniger

 

 

Christoph Irniger tenorsax, Michael Blake tenorsax, Michael Bates bass, leader, Jeremy 'Bean’ Clemons drums

Northern Spy (Späher des Nordens) ist eine alte Apfelsorte, welche um 1800 als Zufalls-Sämling in East Bloomfield/New York entdeckt wurde.

Hochkarätiger Jazz aus New York City mit gewichtigem Zuzüger aus der Schweiz.

Gönnen Sie sich diesen Abend und hören sie die Freude und Energie mit welcher diese Band Musik macht. Kennengelernt hat der ZĂĽrcher Saxophonist Christoph Irniger das Trio während seines letzten Aufenthalts in New York. Die Musik aus der Hand des kanadischen Bassisten Michael Bates wurde inspiriert durch KĂĽnstler wie Donny Hathaway, Curtis Mayfield, Blind Willie Johnson und Otis Redding. Sie oszilliert zwischen offenem Jazz, der Swing Tradition, schweren Grooves und dem Blues. Das grossartige Interplay macht alles möglich und lässt Platz fĂĽr unvorhergesehene Wendungen. Es ist eine organische und gefĂĽhlvolle Band mit zwei Saxophonisten, die mit Intensität und Feuer spielen.

Beim JAZZ CLUB CHUR war Christoph Irniger 2014 zu hören mit seinem eigenen Trio (Raffaele Bossard bass und Ziv Ravitz drums).

Christoph Irniger, Saxophonist/Klarinettist/Komponist, wurde 1979 in ZĂĽrich geboren. Zwischen 2000 und 2006 studierte er an der Jazzschule ZĂĽrich Musikpädagogik und an der Musikhochschule Luzern Performance bei Christoph Grab und Nat Su. In den folgenden Jahren hielt er sich regelmässig in Berlin und New York auf. Er war Gewinner des Förderpreises 2004 der Friedl Wald Stiftung, erhielt die „borsa di studio“ fĂĽr Sienajazz 2006 und ist GrĂĽnder der Bands Christoph Irniger Trio, Pilgrim, NoReduce und Cowboys from Hell. Ferner wirkte er bei Aufnahmen und Auftritten zahlreicher KĂĽnstler mit, so mit Ohad Talmor, Nasheet Waits, Dan Weiss, Dave Douglas, Claudio Puntin, Ziv Ravitz, Nils Wogram, Nat Su, Max Frankl, Stefan Rusconi, Mats Spillmann, Christian Weber, Chris Wiesendanger, Vera Kappeler, Jean-Paul Brodbeck und Peter Frei.  Er spielt Konzerte im In- und Ausland und sein Werk ist bis dato auf ĂĽber 15 Tonträgern dokumentiert. Michael Bates ist ein kanadischer Kontrabassist und Komponist. Bates studierte beim Ersten Bassisten des Tokyo Symphony Orchestra Yoshio Nagashima, an der University of Toronto bei Don Thompson und Dave  Young und in New York bei Mark Helias und Tony Falanga. Er komponierte mehr als 200 Werke u.a. fĂĽr Kam-merensemble, Streichquartett und fĂĽr Kontrabass solo. Neben vier eigenen Alben mit seinem Quartett Outside Sources (mit Quinsin Nachoff, Russ Johnson und Jeff Davis) spielte er mehrere Alben als Sideman ein. Er unternahm Tourneen durch Europa, Asien, die USA und Kanada und arbeitete mit Musikern wie Chris Speed, Matt Moran, Michael Blake, Gerald Cleaver, Dan Weiss, Ziv Ravitz, George Gar- zone, John Stetch, Michael Attias und Michael Sarin zusammen. Michael Blake, geb. 1964 in Montreal, ist ein bedeutender kanadischer Tenor-und Sopransaxo-phonist und Komponist. Er ist vor allem bekannt durch seine ausgefeilten Arrange-ments und durch seinen voluminösen, eleganten Ton. International trat er zunächst als Mitglied der Lounge Lizards in Erscheinung, mit denen er von 1991 bis 2000 diverse Alben aufnahm und an einem Film beteiligt war. In dieser Band lernte er auch einen Teil der Musiker kennen, die er fĂĽr seine eigenen Projekte heranzog, darunter Steven Bernstein, David Tronzo, Billy Martin und Tony Scherr. Teo Macero produzierte sein DebĂĽtalbum Kingdom of Champa (1997), eine Klangreise durch Vietnam. Weiterhin ist er als Mitglied der Gruppen von Ben Allison und Frank Kimbrough tätig. Auch trat er mit Medeski, Martin & Wood, Tricky, dem Gil Evans Orchestra und Pinetop Perkins auf. Jeremy „Bean“ Clemons wuchs in St. Louis/Missouri auf, wo er schon frĂĽh in der von seiner Grossmutter gegrĂĽndeten Royalaires Drum and Bugle Corps mitwirkte (Musikgruppe, die aus Blechbläsern (Brass), Schlag- und Effektinstrumenten (Percussion) und einer Showtanzgruppe (Color Guard) besteht. Typische Musikrichtungen einer Show sind Klassik, Jazz, Pop & Rock, Musicals und lateinamerikanische Musik.). Er studierte an der North Carolina Central  University in Durham. 2003 zog er nach Brooklyn/ NY, wo er bald Mitglied des Andy Bey Quartet wurde und zudem beim Electronic Guru DJ Carl Craig arbeitete. In Europa war er an verschiedenen Festivals zu hören, so in Montreux und Wien. 2008 grĂĽndete er zusammen mit der Sängerin Mavis SWAN Poole als Co-Leader die Band „Soul Understated“ (u.a. Russlandtournee).

 

Youtube Links (anklicken, warten, Musik hören):

Essex House: 

https://www.youtube.com/watch?v=_ppg5jyvlNY&list=UUVbN20DzGuyKtgzhBbjiglw

Theme for a Blind Man: https://www.youtube.com/watch?v=ceMosNgGVLI&list=UUVbN20DzGuyKtgzhBbjiglw

An Otis Theme on Curtis Changes:              https://www.youtube.com/watch?v=vMhcoCVjGaA&list=UUVbN20DzGuyKtgzhBbjiglw&index=3

Roxy: https://www.youtube.com/watch?v=TPXlvSqGXac&feature=youtu.be

JAZZ CLUB CHUR - Programmauszug:

 

Freitag, 23. Januar 2015, 20.15 Uhr, Hotel 3 Könige                      Scott DuBois Quartet

Gebhard Ullmann tenorsax, bassclarinet, Scott DuBois guitar, Thomas Morgan bass, Kresten Osgood drums

Samstag, 28. Februar 2015, 20.15 Uhr, Hotel 3 Könige       CONFERENCE CALL

Gebhard Ullmann tenorsax, bassclarinet, Michael Jefry Stevens piano, Joe Fonda bass, George Schuller drums

Dienstag, 17. März 2015, 20.15 Uhr, Hotel 3 Könige           International Hot Jazz Quartet meets Japanese Friends

Duke Heitger (USA) trumpet, Engelbert Wrobel (D) clarinet, Paolo Alderighi (I) piano, Bernard Flegar (D) drums, feat. Eiji Hanaoka clarinet, sopranosax, Nagome Sakuma guitar, Masato Kobayashi bass

Samstag, 11. April 2015, 20.15 Uhr, Hotel 3 Könige Nicole Herzog - Stewy von Wattenwyl Group

Nicole Herzog vocal, Stewy von Wattenwyl piano, Daniel Bohnenblust altosax, Christoph Utzinger bass, Tobias Friedli drums, Beat von Wattenwyl Percussion

Samstag, 17. Oktober 2015, 20.15 Uhr, Hotel 3 Könige       Patrick Bianco's "Cannonsoul" Remembering Cannonball Adderley feat. Andy McKee

Patrick Bianco (CH) altosax, Peter Tuscher (D) trumpet, Renato Chicco (I) piano, Andy McKee (USA) bass, Bernd Reiter (A) drums

Freitag, 23. Oktober 2015, 20.15 Uhr, Hotel 3 Könige
Co-Produktion Jazz Club Chur - Kunst Universität Graz (KUG)
Stafford James & KUG - Third Stream Ensemble CROSSING BORDERS

Double Bass, Composition - Stafford James / Flutes - Heinrich von Kalnein / Tenor Sax, Bass Clarinet – Marcelo Valezi / Trumpet, Flügelhorn - Vasilis Nalbantis / Trombone - Bogdan Khomenko / Tuba - Georg Laller / Violins - Volodymyr Shchur und Olga Baranova / Viola - Gayane Mirzoyan / Cello - Nataliya Vayda / Guitar - Hans Cicic / Harp - Marie-Theres Fähringer / Bass - Morten Ramsboel / Drums - Pietro Ricci / Percussion - Balazs Balogh

Freitag, 20. November 2015, 20.15 Uhr, Postremise          LIA PALE  â€“  My Poet’s Love

 

Lia Pale vocals, flute, Mario Rom trumpet, Matthias RĂĽegg piano, Hans Strasser bass, Ingrid Oberkanins percussion

Samstag, 19. Dezember 2015, 20.15 Uhr, Hotel 3 Könige     UORSIN reloaded

 

Andrina Bollinger (Stimme), Fiona Könz (Texte, Stimme), Jodok Hess (Piano, Kompositionen), Bernhard Bamert (Posaune), Patrick Sommer (Kontrabass), Florian Reichle (Schlagzeug), Ralph Sonderegger (Gestaltung)

Samstag, 9. Januar 2016                              Joe Haider Jazz Orchestra (80 Jahre Joe Haider)

Daniel Blanc altosax, flute; Domenic Landolf saxes, altoflute, altoclarinet, Thomi Geiger saxes, clarinets; Matthias Spillmann trumpet, fluglhorn; RenĂ© Mosele trombone; Lucas Wirz basstrombone, tuba; Joe Haider piano, composition, arrangements; Raffaele Bossard bass; Dominic Egli drums, percussion; Kaleidoscope String Quartet: Simon Heggendorn violin; Ronny Spiegel violin; David Schnee viola; Solme Hong cello

Mittwoch, 17. Februar 2016                         Echoes of Swing 

Colin T. Dawson trumpet, vocal; Chris Hopkins altosax; Bernd Lhotzky piano; Oliver Mewes drums

Montag, 14. März 2016                     Franco Ambrosetti All Stars (75 Jahre Franco Ambrosetti)

Franco Ambrosetti, fluglhorn; Gianluca Ambrosetti sopranosax; Greg Osby altosax; Dado Moroni piano; Buster Williams bass; Terri Lyne Carrington drums

Donnerstag 28. bis Samstag 30. April 2016 Churer Jazztage

JAZZ CLUB CHUR - Dank

Stadt Chur, Kanton GraubĂĽnden/SWISSLOS, Stiftung Dr. Valentin Malamoud, Beitragsfonds GKB, Stiftung Casty-Buchmann Chur/Masans, Stiftung Lienhard-Hunger

 

JAZZ CLUB CHUR - Preise / Mitgliedschaft

 

Eintrittspreise
(pro Person)

Erwachsene   Fr.  35.--
SchĂĽler, Lehrlinge, Studenten (bis 16 
gratis)   Fr.  5.--


 

 

Ermässigungen
(pro Person)

fĂĽr Mitglieder
(auch fĂĽr SchĂĽler, Lehrlinge, Studenten ab 16!)  
Fr.  5.--

fĂĽr Gruppen ab 10 Personen
(Schulklassen, Reisegruppen, Vereine, Firmen usw.)  
Fr.  5.--

 

 

 

Mitgliederbeiträge

Erwachsene einzeln   Fr.  30.--
Paare   Fr.  50.--
SchĂĽler, Lehrlinge, Studenten (ab 16)  
Fr.  5.--

 

 

 

 

Mitglied werden?

Tel.:  081 252 32 66   oder  Abendkasse

 

 

 

 

JAZZ CLUB CHUR - Empfehlungen

 

 

swissjazzorama - Die Schweizer Dokumentationsstelle fĂĽr Jazz mit Archiv und Galerie

Asylstrasse 10, 8610 Uster, Tel. 044 940 19 82, swiss@remove-this.jazzorama.ch

www.jazzorama.ch Mehr Infos ĂĽber das SJO / begleitende Veranstaltungen, Konzerte

www.jazzdaten.ch Suchmaschine ĂĽber die beim swissjazzorama vorhandenen Werke von Musikern         (CDs, Vinylplatten, Fotos, Biografien)

www.archivdaten.jazzorama.ch Suchmaschine ĂĽber vorhandene BĂĽcher, Musiknoten, Schelllacks usw.

Jeden Donnerstag: Live-Jazz in der Marsöl-Bar in 7000 Chur (Mehr Infos: www.weeklyjazz.ch)

Jazz im Kulturschuppen, 7250 Klosters (Mehr Infos: www.kulturschuppen.ch) 

Tangente Jazz, Haldengasse 47, FL-9492 Eschen (Mehr Infos: www.tangente.li) 

The Alpina Mountain Resort & Spa, 7064 Tschiertschen: Best of Piano Jazz Live at The Alpina         (Mehr Infos: www.the-alpina.com)

 

 

Foto-Chronik "30 Jahre JAZZ CLUB CHUR"

Im JAZZPODIUM, der fĂĽhrenden deutschen Fachzeitschrift fĂĽr engagierte Jazz-Enthusiasten, schreibt Reiner Kobe in der Ausgabe vom April 2008:

"Hier sind drei Jahrzehnte Jazzgeschichte dokumentiert, in lokalem Rahmen zwar, aber auf beispielhafte Weise. 360 Konzerte mit 1500 Musikern hat der Jazz Club Chur veranstaltet. Das mag wenig erscheinen, zumal Chur die Hauptstadt des Schweizer Kantons Graubünden ist, doch entscheidend sind Niveau und Qualität, mit der der kleine Club zu Werke geht. Im familiären Rahmen geben die Musiker ihr Bestes, egal, ob sie sich Meriten noch verdienen müssen oder schon einen Namen haben wie Dave Brubeck und Clark Terry oder die inzwischen verstorbenen Jimmy Smith, Teddy Wilson, Art Blakey oder Milt Jackson. Es geht quer durch den stilistischen Garten, man gibt sich, wie zu erfahren ist, 'gemässigt modern', blendet Blues, Dixie und Gospel bewusst aus. Der am 4. November 1977 gegründete Jazz Club Chur, das sind im Prinzip Andrea Engi und Werner Tester, 'ein Zweimanngespann mit Damen', wie es im Vorwort des Jubiläumsbandes heisst. Die beiden Gründerväter können stolz auf das Erreichte sein. Engi, dem der Jazz 'gewissermassen in die Wiege gelegt' wurde, wie er einleitend schreibt, und Tester, der 'Dokumentalist' des Clubs, der alles in Wort und Bild festgehalten hat. So sind es vorwiegend seine Schwarz/Weiss-Aufnahmen, die den Band prägen und dem Club ein Gesicht geben. Er lebt von seinem Stammpublikum, 'Menschen verschiedenster Couleur, die Stile gleich Stile, Ideologie gleich Ideologie, Trends gleich Trends sein lassen'. Der fremde Leser und Betrachter kann daran teilhaben und sich anstecken lassen von dieser immensen Freude am Jazz."

Als "kleine Kulturgeschichte eines grossen Clubs" bezeichnet Ueli Staub, Vibraphonist des längst legendär gewordenen "Metronome Quintet", Initiant der Ausstellung und des Buches „Jazzstadt Zürich - Von Louis Armstrong bis Zurich Jazz Orchestra“, in seiner Buchbesprechung, welche im Schweizer "JAZZ'N'MORE"-Magazin erschienen ist, das 420-seitige, 1,6 kg schwere Monumentalwerk von Werner Tester über den JAZZ CLUB CHUR. Tester hat das Buch mit Fotos, lückenlosen Angaben zur personellen und instrumentalen Besetzung, Kritiken, Notizen aus dem Gästebuch u.a.m. ausgestattet, Andrea Engi hat Texte mit allerlei Anekdoten und Hintergrundinformationen hinzugefügt. So bietet das Buch nun einen erstaunlich repräsentativen Querschnitt durch das schweizerische und weltweite Jazzgeschehen der letzten 30 Jahre. Wer ein gängiges Jazzlexikon neben das Musiker-Register legt, wird überrascht sein, wieviel Prominenz aus aller Welt in Chur präsent ist und hier ein und aus geht. Erhältlich ist das Buch zum Preise von Fr. 48.-- (+ Versandkosten) beim Jazz Club Chur (auch an dessen Abendkasse) sowie im Buchhandel.

Aktion bei Bestellung/Kauf beim Jazz Club: Fr. 25.--

"Provinz ist nur dort, wo man es zulässt", sagt Ingrid Mössinger, Generaldirektorin der Kunstsammlungen der Sächsischen Stadt Chemnitz. Beim JAZZ CLUB CHUR ist völkerverbindende Weltoffenheit seit je Programm. Die Chronik soll dies eindrücklich belegen.

Kontakt

Jazz Club Chur
Andrea Engi
Postfach 55
7006 Chur
        
Tel. 081 252 32 66
Fax 081 250 49 15
Ă–ffnet ein Fenster zum Versenden von E-MailE-Mail Kontakt