Jazz Club Chur - Die nächsten Veranstaltungen

6. Konzert 2014

 

Freitag, 16. Mai 2014, 20.15 Uhr, Hotel 3 Könige

Claudio Bellavitis 4tet – Jazz & Magic

Claudio Bellavitis piano, singer, magic, composer, Martino Vercesi guitar

Claudio Ottaviano bass, Matteo Rebulla drums

 

Der versierte italienische Pianist, Sänger und Komponist Claudio Savoldi Bellavitis ist nicht nur im musikalischen Bereich ein glänzender Entertainer, sondern darüber- hinaus auch ein Zauberkünstler der Extraklasse, der es versteht, sein Publikum zu verblüffen. Während er ein Evergreen oder einen alten Jazzstandard interpretiert, er- zählt er, weshalb er auch noch Magiker geworden ist: Sieben Jahre lang arbeitete er für die Begleitband von Frank Sinatra. Die Musiker erzählten ihm von Sinatras geheimer Passion für magische Kartenspiele. Deshalb begann er, solche Spiele zu üben, nach und nach die wichtigen Tricks der Magie kennenzulernen und die so er- worbenen Kenntnisse in seine eigenen Auftritte einzubauen. Es erwartet uns eine ful- minante Show, wie man sie sonst nur in Las Vegas pflegt, mit viel Swing, Ueber- raschungen und einer gehörigen Portion Augenzwinkern.

 

Claudio Bellavitis, Spross einer Adelsfamilie, ist schon lange im Geschäft. Als 14-jähriger Bub gründete er zusammen mit einem Onkel 1976 in Mailand den Jazzsender "Europa Radio Jazz 88.3", der seither 24 Stunden täglich Musiksendungen, besonders Dixie und Swing, aus- strahlt. Claudio moderierte unzählige Sendungen als Jazz-DJ. 1980 verkaufte er den Sender an den renommierten DJ Elda Botta. Es folgten Studien in den USA. 1988 war er der erste Italie- ner, der einen Abschluss am renommierten Berklee College of Music in Boston erworben hat (Major in Film Scoring Techniques). Er arbeitete in der Folge jahrelang als Arrangeur, Kom- ponist und musikalischer Leiter in der amerikanischen Filmindustrie, überwiegend in den Spar- ten Unterhaltungs- und Dokumentarfilme. Gleichzeitig machte er aber auch eine Karriere als Jazz-Sänger und -Pianist. Dabei hatte er zahlreiche Auftritte in Boston, Salt Lake City und Las Vegas. Zurück in Italien unterrichtete er ab 1991 am Conservatorio G. Verdi di Milano. Auch organisierte er in Mailand Jazzprogramme für verschiedene Restaurant- und Hotel-Clubs. Sei- ne neueste CD "Jazz for Sale" erschien 2008 gleichzeitig in Bergamo und Las Vegas mit Auf- nahmen seines Quintetts und zahlreichen hochkarätigen Gästen der italienischen und ameri- kanischen Jazzszene. Martino Vercesi, geb. 1979 in Mailand, erwarb sein (klassisches) Musi- kerdiplom 2002 am bekannten Conservatorio "G.Verdi" di Milano. Später befasste er sich mit Improvisation und Jazz und trat mit zahlreichen Jazzern der grossen Szene Italiens auf. 2006 erschien sein Buch "A Method For Modern Guitar" (Jazz, Rock, Soul, Blues). Seit Jahren er- teilt er Gitarrenunterricht an verschiedenen italienischen Musikschulen. Claudio Ottaviano, geb. 1985 in Ragusa/Sizilien, ausgebildet am Conservatorio "G. Verdi" di Milano, lebt heute in Mailand. Matteo Rebulla, geb.1984 in Mailand, nahm bis 2008 Schlagzeugunterricht im Rah- men der Civici Corsi di Jazz di Milano und zog dann nach New York, wo er am City College weitere Studien absolvierte. Zu hören war er u.a. mit Franco Cerri, Dado Moroni und Paolo Tomelleri. Zur Zeit unterrichtet er an den Schulen “Punto Musica” in Sesto San Giovanni und “Civica Scuola di Musica e Danza” in Desio.

JAZZ CLUB CHUR - Programmauszug:

 

Samstag, 11. Januar 2014, 20.15 Uhr, Hotel 3 Könige                     Ernst Gerber Memorial
JĂĽrg Morgenthaler & Friends feat. Gustl Mayer tenorsax, JĂĽrg Morgenthaler tenorsax/clarinet, Joe Haider piano, Thomas DĂĽrst bass, Peter Schmidlin drums

Freitag, 14. Februar 2014, 20.15 Uhr, Hotel 3 Könige                        Don Menza Quartet
Don Menza tenorsax, clarinet, flute, Renato Chicco piano, Stephan Kurmann bass, Bernd
Reiter drums

Churer Jazztage im Hotel 3 Könige:

    Mittwoch, 19. März 2014, 20.15 Uhr                            Three Wise Men feat. Scott Hamilton
    Frank Roberscheuten sax, clarinet, Scott Hamilton tenorsax, Rossano Sportiello piano, Martin           Breinschmid drums

    Donnerstag, 20. März 2014, 20.15 Uhr, Hotel 3 Könige                       The Nu Band
    Thomas Heberer trumpet, Mark Whitecage altosax, clarinet, Joe Fonda bass, Lou Grassi drums,          percussion

    Freitag, 21. März 2014, 20.15 Uhr, Hotel 3 Könige               Sarah BĂĽchi - Flying Letters
    Sarah BĂĽchi voice, Stephan Aeby piano, AndrĂ© Pousaz bass,     Lionel Friedli drums

Freitag, 16. Mai 2014, 20.15 Uhr, Hotel 3 König              Claudio Bellavitis 4tet – Jazz & Magic
Claudio Bellavitis piano, vocal, magic, Martino Vercesi guitar, Claudio Ottaviano bass, Matteo Rebulla drums

Donnerstag, 11. September 2014, 20.15 Uhr, Hotel 3 Könige                    Joe Haider Quartet
Domenic Landolf tenorsax, sopranosax, bass-clarinet, Joe Haider piano, Raffaele Bossard bass, Dominic Egli drums

Samstag, 11. Oktober 2014, 20.15 Uhr, Hotel 3 Könige                           Twobones
Paul Haag tb, Danilo Moccia tb, Dado Moroni p, Isla Eckinger b, Peter Schmidlin dr

Freitag, 31. Oktober 2014, 20.15 Uhr, Hotel 3 Könige                       Christoph Irniger Trio
Christoph Irniger tenorsax,  Raffaele Bossard bass, Ziv Ravitz drums

Freitag, 14. November 2014, 20.15 Uhr, Hotel 3 Könige                   Stefan Wagner Quintet
Stefan Wagner guitar, Edith Lettner altosax, sopranosax, Michael Gindl keyboard, Wolfgang Heinrich bass, Stephan Brodsky drums

Samstag, 6. Dezember 2014, 20.15 Uhr, Hotel 3 Könige                  VEIN feat. Dave Liebman
Dave Liebman sax, Michael Arbenz piano, Thomas Lähns bass, Florian Arbenz drums


JAZZ CLUB CHUR - Dank

Stadt Chur, Kanton GraubĂĽnden/SWISSLOS, Beitragsfonds GKB, Stiftung Casty-Buchmann Chur/Masans, Stiftung Dr. Valentin Malamoud

 

JAZZ CLUB CHUR - Preise / Mitgliedschaft

 

Eintrittspreise
(pro Person)

Erwachsene   Fr.  35.--
SchĂĽler, Lehrlinge, Studenten (bis 16  gratis)   Fr.  5.--


 

 

Ermässigungen
(pro Person)

fĂĽr Mitglieder
(auch fĂĽr SchĂĽler, Lehrlinge, Studenten ab 16!)   Fr.  5.--

fĂĽr Gruppen ab 10 Personen
(Schulklassen, Reisegruppen, Vereine, Firmen usw.)   Fr.  5.--

 

 

 

Mitgliederbeiträge

Erwachsene einzeln   Fr.  30.--
Paare   Fr.  50.--

SchĂĽler, Lehrlinge, Studenten (ab 16)   Fr.  5.--



 

 

Mitglied werden?

Tel.:  081 252 32 66   oder  Abendkasse

 

 

JAZZ CLUB CHUR - Empfehlungen

swissjazzorama - Das Schweizer Jazzarchiv, Asylstrasse 10, 8610 Uster:

Ausstellung:       50 Jahre Jazzclub Uster

Neu:                   www.jazzdaten.ch    (Suchmaschine ĂĽber Archivdaten des swissjazzorama)

Neu im Archiv:   Sammlung Johnny Simmen (1918-2004)
(Mehr Infos / begleitende Veranstaltungen:     www.jazzorama.ch)


Jeden Donnerstag gibt es Live-Jazz mit Bündner Musikern in der Bar des Restaurants Marsöl in Chur
(Mehr Infos:      www.weeklyjazz.ch)  http://www.weeklyjazz.ch


Jazz im Kulturschuppen Klosters:      ( Mehr Infos:      www.kulturschuppen.ch)

 

Tangente Jazz +, Haldengasse 47, FL-9492 Eschen    (Mehr Infos:       www.tangente.li)

JAZZ CLUB CHUR - Hinweis

Spätverbindung auf der Strecke Chur-Zürich je Freitag/Samstag, Samstag/Sonntag:

Chur-ZĂĽrich
Chur ab mit Komfort-Bus ab Postauto-Station 23.45
Pfäffikon/SZ an 00.55
Pfäffikon ab mit S-Bahn nach Rapperswil/Oberland 00.57 (eher etwas später)
Pfäffikon ab mit S-Bahn nach Zürich 01.12
ZĂĽrich an 01.53

ZĂĽrich-Chur
ZĂĽrich HB ab mit S8-Bahn 00.17
Pfäffikon/SZ an 00.59
Pfäffikon ab mit Komfort-Bus 01.05
Sargans an 01.50 / Bad Ragaz an 02.00 / Landquart an 02.10
Chur an 02.25

Foto-Chronik "30 Jahre JAZZ CLUB CHUR"

Im JAZZPODIUM, der fĂĽhrenden deutschen Fachzeitschrift fĂĽr engagierte Jazz-Enthusiasten, schreibt Reiner Kobe in der Ausgabe vom April 2008:

"Hier sind drei Jahrzehnte Jazzgeschichte dokumentiert, in lokalem Rahmen zwar, aber auf beispielhafte Weise. 360 Konzerte mit 1500 Musikern hat der Jazz Club Chur veranstaltet. Das mag wenig erscheinen, zumal Chur die Hauptstadt des Schweizer Kantons Graubünden ist, doch entscheidend sind Niveau und Qualität, mit der der kleine Club zu Werke geht. Im familiären Rahmen geben die Musiker ihr Bestes, egal, ob sie sich Meriten noch verdienen müssen oder schon einen Namen haben wie Dave Brubeck und Clark Terry oder die inzwischen verstorbenen Jimmy Smith, Teddy Wilson, Art Blakey oder Milt Jackson. Es geht quer durch den stilistischen Garten, man gibt sich, wie zu erfahren ist, 'gemässigt modern', blendet Blues, Dixie und Gospel bewusst aus. Der am 4. November 1977 gegründete Jazz Club Chur, das sind im Prinzip Andrea Engi und Werner Tester, 'ein Zweimanngespann mit Damen', wie es im Vorwort des Jubiläumsbandes heisst. Die beiden Gründerväter können stolz auf das Erreichte sein. Engi, dem der Jazz 'gewissermassen in die Wiege gelegt' wurde, wie er einleitend schreibt, und Tester, der 'Dokumentalist' des Clubs, der alles in Wort und Bild festgehalten hat. So sind es vorwiegend seine Schwarz/Weiss-Aufnahmen, die den Band prägen und dem Club ein Gesicht geben. Er lebt von seinem Stammpublikum, 'Menschen verschiedenster Couleur, die Stile gleich Stile, Ideologie gleich Ideologie, Trends gleich Trends sein lassen'. Der fremde Leser und Betrachter kann daran teilhaben und sich anstecken lassen von dieser immensen Freude am Jazz."

Als "kleine Kulturgeschichte eines grossen Clubs" bezeichnet Ueli Staub, Vibraphonist des längst legendär gewordenen "Metronome Quintet", Initiant der Ausstellung und des Buches „Jazzstadt Zürich - Von Louis Armstrong bis Zurich Jazz Orchestra“, in seiner Buchbesprechung, welche im Schweizer "JAZZ'N'MORE"-Magazin erschienen ist, das 420-seitige, 1,6 kg schwere Monumentalwerk von Werner Tester über den JAZZ CLUB CHUR. Tester hat das Buch mit Fotos, lückenlosen Angaben zur personellen und instrumentalen Besetzung, Kritiken, Notizen aus dem Gästebuch u.a.m. ausgestattet, Andrea Engi hat Texte mit allerlei Anekdoten und Hintergrundinformationen hinzugefügt. So bietet das Buch nun einen erstaunlich repräsentativen Querschnitt durch das schweizerische und weltweite Jazzgeschehen der letzten 30 Jahre. Wer ein gängiges Jazzlexikon neben das Musiker-Register legt, wird überrascht sein, wieviel Prominenz aus aller Welt in Chur präsent ist und hier ein und aus geht. Erhältlich ist das Buch zum Preise von Fr. 48.-- (+ Versandkosten) beim Jazz Club Chur (auch an dessen Abendkasse) sowie im Buchhandel.

Aktion bei Bestellung/Kauf beim Jazz Club: Fr. 25.--

"Provinz ist nur dort, wo man es zulässt", sagt Ingrid Mössinger, Generaldirektorin der Kunstsammlungen der Sächsischen Stadt Chemnitz. Beim JAZZ CLUB CHUR ist völkerverbindende Weltoffenheit seit je Programm. Die Chronik soll dies eindrücklich belegen.

Kontakt

Jazz Club Chur
Andrea Engi
Postfach 55
7006 Chur
        
Tel. 081 252 32 66
Fax 081 250 49 15
Ă–ffnet ein Fenster zum Versenden von E-MailE-Mail Kontakt