Archiv: Echoes of Swing: TRAVELIN' - Celebrating 20 Years on Tour

Samstag, 03. Februar 2018, 20.00 Uhr,

Aula des Schulhauses Stadtbaumgarten

Platzreservation und Auskünfte engi.andrea@sunrise.ch Tel. 081 252 32 66

ECHOES OF SWING konzertieren seit nunmehr 20 Jahren in unveränderter Besetzung - ein in der Jazzgeschichte beinah beispielloses Teamwork. In jüngster Vergangenheit wurde das Ensemble vom US-Magazin Downbeat ausgezeichnet und erhielt u.a. in Paris den Prix de L'Académie du Jazz und den Grand Prix du Disque de Jazz sowie den Preis der deutschen Schallplattenkritik. 

 

Besetzung:

Colin T. Dawson trumpet, Chris Hopkins altosax, Bernd Lhotzky piano, Oliver Mewes drums

Zwei Bläser, Schlagzeug und Piano. Diese in der Jazzgeschichte einzigartige, kompakte und wendige Formation erlaubt größte harmonische Flexibilität und bietet Freiraum für agiles, feinnerviges Zusammenspiel. Ohne jede museale Nostalgie schöpfen die vier Musiker beherzt aus dem riesigen Fundus des swingenden Jazz von Bix bis Bop, von Getz bis Gershwin, dabei immer auf der Suche nach dem Verborgenen, dem Exquisiten. Das „Great American Songbook“, die meisterlichen Aufnahmen vorväterlicher Helden sowie Vorlagen aus der Klassik, der Folklore und Pop-Musik bilden klumpenfreien Humus für die Kreativität der Combo. Diese schlägt sich in verblüffenden Arrangements, virtuosen Solobeiträgen und ausdrucksstarken Eigenkompositionen nieder und überschreitet schon längst alle gängigen Klischees und stilistischen Grenzen. 

 

Die zeitgemäße Aufbereitung eines abwechslungsreichen Repertoires und nicht zuletzt die humorvolle Moderation und spontane Bühnenpräsentation machten das Ensemble schon bald nach der Gründung zur gefeierten Attraktion vieler namhafter Festivals und etablierten "Echoes of Swing" an der Spitze der internationalen klassischen Jazzszene. Ausgedehnte Tourneen und weit über 1000 gemeinsame Konzerte führten das Ensemble quer durch Europa, über den Atlantik, nach Japan, Neuseeland und sogar auf die Fidschi-Inseln.

 

Die rasante musikalische Entwicklung der Band ist mittlerweile auf zehn CDs - viele davon preisgekrönt - eindrucksvoll dokumentiert. 2013 wurden ECHOES OF SWING von der weltweit erfolgreichen Plattenfirma 'ACT Music & Vision' unter Vertrag genommen. Kurz darauf erschienen unter neuer Flagge die von der internationalen Kritik gefeierten CDs 'BLUE PEPPER', 'DANCING' und 'BIX - A TRIBUTE TO BIX BEIDERBECKE'. Das nächste mit Spannung erwartete neue ECHOES OF SWING-Album >TRAVELIN' - Celebrating 20 Years on Tour< wird im Rahmen der großen Jubiläumstournee 2018 präsentiert.  

 

 

Colin T. Dawson, geb. 1960 in South Shields (England), Studium am Newcastle College of Art. 1977 erster Auftritt beim Jazz and Heritage Festival der Stadt New Orleans. 1978 Trompetenstunden bei Jazzlegende Jabbo Smith in New Orleans. Auftritte mit Louis Keppard, Preston Jackson, Clark Terry, Ray Brown, Barney Kessel, Buddy De Franco, Milt Hinton, Alton Purnell, Kid Thomas Valentine, Albert Walters, Jake Hanna, Joe Wilder, Harold Ashby, Eddie Durham, Yank Lawson, Bob Haggert, Eddie Locke, Gene Connors, Freddie Kohlman, Chris Barber, Jack Lesberg, Peanuts Hucko, Dusko Goykovich, Scott Hamilton uva. Mehr als 50 CD- und LP-Einspielungen mit u.a. Benny Waters, Billy Mitchell, Butch Miles, Danny Moss, der SDR Big Band (Leitung Paul Kuhn), Sammy Rimington, Trevor Richards uva.

Chris Hopkins, geb. 1972 in Princeton, USA, Studium an der Ruhr-Universität Bochum. Als 22jähriger Auftritt als Pianist beim "Int. Jazz Festival at Sea" mit Clark Terry, Harry "Sweets" Edison, Butch Miles und Eddie Jones. Ab 1996 bei "Engelbert Wrobel's Swing Society" als Pianist, 1997 Gründung von "Echoes of Swing" als Alt-Saxophonist und Leiter. 2001, 2003 und 2006 Europa-Tourneen "Int. Stride Pia-no Summit" mit Louis Mazetier, Bernd Lhotzky, Rossano Sportiello sowie Piano-Legende Dick Hyman. 2006 Piano-Duo Einspielung mit Dick Hyman für das amerikanische Label Victoria Records. Auftritte und musikalische Begegnungen mit Jackie Williams, Hazy Osterwald, Marty Grosz, Kenny Burrell, Louis Bellson, Dan Barrett, Ken Peplowski, Bucky Pizzarelli, Joe Wilder, Henri Chaix, Bent Persson, Jake Hannah, Scott Robinson, Randy Sandke, Antti Sarpila, Dick Sudhalter, Warren Vaché, Howard Alden, Roy Williams uva. Seit 2005 Dozent an der Hochschule für Musik Köln.

Bernd Lhotzky, geb. 1970 in Tegernsee. Klavierunterricht am Richard-Strauss-Konservatorium und an der Hochschule für Musik in München. Kon-zerte mit Randy Sandke, Warren Vaché, Kenny Davern, Bucky Pizzarelli, Bill Allred, George Masso, Al Casey, Scott Hamilton, Howard Alden, Danny Moss, Dan Barrett, Bob Barnard, Jerry Jerome, Ray Bryant uva. CD's u.a. mit Dick Hyman, Ralph Sut-ton, Louis Mazetier, Bob Barnard, Trevor Richards. 1998 wird Lhotzky in Paris der "Grand Prix du Disque de Jazz" verlie-hen. 2001, 2002 und 2004 Auftritte Bernd Lhotzky mit Dick Hyman beim "International Stride Piano Summit" im Rahmen des New Yorker Jazz Festivals "Jazz In July" in der Kaufmann Concert Hall des 92nd Street Y. 2001 wählt das Londoner Klaviermagazin "Piano" Lhotzkys Solo-CD "Stridewalk" unter die 10 besten Neuerscheinungen des Jahres. 2005 künstlerische Leitung für das "Schloss Elmau Swing Festival".

Oliver Mewes, geb. 1967 in Köln, Studium an der Musikhochschule Köln. Auftritte mit Harry Allen, Howard Alden, Dan Barrett, Bob Barnard, Till Brönner, Kenny Davern, Bill Dobbins, Lars Erstrand, Paul Heller, Duke Heitger, Jon-Erik Kellso, Hazy Osterwald, Bucky Pizzarelli, Olaf Polziehn, Frank Roberscheuten, Ack van Rooyen, Bobby Shew, Antti Sarpila, Karl Michael Vogler, Jiggs Whigham, Engelbert Wrobel uva. CD's mit Engelbert Wrobel's Swing Society, Dan Barrett, Bob Barnard, Hazy Osterwald, Olaf Polziehn Trio, Harry Allen, Karl Michael Vogler, The Three Tenors of Swing, Echoes of Swing Orchestra, Echoes of Swing.

 

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0